Kinder brauchen Kinder
Eltern helfen Eltern

Das ist unsere liebevolle Idee von der Kinderbetreuung in einer Elterninitiative.

Das Kind im Mittelpunkt
Wir sind überzeugt, jedes Kind erforscht mit großer Neugier und eigenen Kompetenzen seine Welt selbst. Wir begleiten es dabei und staunen gemeinsam, wie seine Selbstwirksamkeit jeden Tag wächst.

Mama und Papa spielen eine tragende Rolle
Das Kindernest lebt durch den Gestaltungswillen der Eltern und den intensiven Austausch. Denn wir begleiten auch die Eltern durch die ersten Jahre mit Kind und stehen bei allen Fragen mit Rat und Tat und Herz zur Seite.

Ein wertvolles, achtsames Miteinander
Jedes Kind darf seinen individuellen Platz in der Gemeinschaft finden und Freundschaften schließen. Dabei gehen wir gerne auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse ein. Unser Tagesablauf ist weniger von festen Lerninhalten als vom »Miteinander Leben« geprägt. Alles darf, nichts muss und kommt von den Kindern selbst. Unsere Tage haben eine feste Struktur, die den Kindern
Orientierung gibt.

Wir sind überzeugt von der Alltagspädagogik
Darum beziehen wir die Kinder in den alltäglichen Ablauf mit ein: Aufräumen, Kochen, Tischdecken gehören genauso dazu wie Singen, Fingerspiele, Malen, Toben und mehr.

Viel Zeit für die Eingewöhnung
Die ersten Wochen verbringen die Eltern mit ihrem Kind im Kindernest. Erst wenn ihr Kind angekommen und das Vertrauen zur Bezugsperson gewachsen ist, kommt es zur ersten kurzen Trennung. Nach und nach wird die Zeit behutsam gesteigert, genau so, wie es für alle Beteiligten gut ist.

Eltern und Bezugspersonen arbeiten eng zusammen
Was passiert gerade zu Hause? Wie war’s heute im Kindernest? Trotzanfälle – und nun? Durch den ständigen Austausch zwischen Eltern und Betreuern entsteht eine Erziehungspartnerschaft, die sich als Konstante durch den gesamten Tag des Kindes zieht.